Katholischer
Kindergarten Landkern        
Tel.: 02653-6855

Besuch der Orgel

Die Kinder der „Roten Gruppe“ zu Besuch in der Pfarrkirche Sankt Servatius Landkern

Die Kinder wurden zu Beginn von Elmar Esper, dem Organisten der Pfarrkirche, in der Sakristei begrüßt. In diesem Raum erklärte Elmar Esper den Kindern, wie das Glockengeläut früher von Hand in Bewegung gebracht wurde und wie heute ein Computer diese Aufgabe übernimmt. Besonderes Interesse fand auch ein Telefon, mit dem der Priester mit dem Organisten auf der Orgel telefonieren kann, um die Liednummern zu besprechen. Die Kinder äußerten die Vermutung, mit diesem Telefon könnte man „direkt mit Jesus telefonieren“. Ein schöner Gedanke. Bevor die Kinder die hohe Wendeltreppe zur Empore mit der Orgel aufstiegen, schauten sie unter der Leitung von Elmar Esper den Kirchenraum genau an. Hier lag der Fokus besonders auf dem Altar mit dem Kreuz, dem Taufbecken und den Heiligenfiguren. Die Kinder konnten sehr gut ihre eigenen Erfahrungen durch Gottesdienste, Besuch der Weihnachtskrippe oder auch durch die Taufe eines Geschwisterkindes einfließen lassen.


Auf der Empore angekommen zeigten sich die Kinder sichtlich beeindruckt über die Höhe der Kirche und den Blick in den Kirchenraum. Auf Augenhöhe mit den Bildern der Heiligen zu sein war mehr als beeindruckend. Jacob und Philipp endeckten sogar ihre Namenspatronen. Die Kinder erfuhren, dass bei feierlichen Gottesdiensten auch die Frauen und Männer vom Kirchenchor auf der Empore stehen und ihre Lieder singen. Nachdem die Kinder die ca. 250 Jahre alte Orgel aus nächster Nähe betrachtet und Elmar Esper erzählt hatte, wie er die Orgel mit ihren 1056 Pfeifen Töne erklingen lässt, waren auch die Kinder mit Monika, Sabine, Kira und Elisabeth eingeladen, gemeinsam mit dem Orgelspiel von Elmar Esper zu singen.
Ein schöner Besuch im Haus Gottes.

Am Dienstag, dem 15. März um 17.15 Uhr sind auch die Eltern eingeladen, mit ihrem Kind die Orgel unter der Leitung von Elmar Esper aus nächster Nähe kennenzulernen.
Treffpunkt am Haupteingang. Wir bitten um Anmeldung im Kindergarten.

Besuch an der Orgel März 2016 4

 

 

 

 

Besuch an der Orgel März 2016 5

 

 

 

 

Besuch an der Orgel März 2016 7

 

 

 

 

 

Auch die Eltern durften ein paar Tage später die Orgel besuchen...

Motiviert durch die Erzählungen ihrer Kinder zeigten auch die Eltern ein großes Interesse am Besuch der Orgel. So waren wenige Tage später auch die Eltern eingeladen, mit ihrem Kind die Orgel unter der Leitung von Elmar Esper aus nächster Nähe kennenzulernen. Elmar Esper berichtete, dass die Landkerner Pfarrkirche vor dem Hintergrund ihrer Größe auch liebevoll „Eifeldom“ genannt wird und eine Orgel im neugotischen Stil besitzt. Dieses Instrument wurde von Pfarrer Matthias Weber (1892-1934) angeschafft und stammt aus dem Raum Köln-Jülich. Leider ist über Entstehung, Herkunft und Erbauer der Orgel den Unterlagen nichts zu entnehmen. Die Orgelpfeifen weisen Initialen und Schriftzeichen auf, die darauf schließen lassen, dass die Pfeifen aus einer niederländischen Werkstatt stammen, evtl. auch aus Aachen, wie die dort ansässige Firma Stahlhut, die auch die Landkerner Orgel wartet. Das Alter der Orgel wird auf 250 Jahre angesetzt.
Die Orgel allgemein wird vor dem Hintergrund ihrer Größe und ihres Klangvolumens gerne auch als die „Königin“ der Instrumente bezeichnet.

 

20160315 174014

 

 

 

 

20160315 180537